Die "Danube-Networkers" gewinnen den EWSA-Preis der Zivilgesellschaft 2018

von Carmen Stadelhofer

Hauptpreisträger des vom Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss (EWSA) vergebenen Preises der Zivilgesellschaft 2018 ist der gemeinnützige Verein „Danube-Networkers for Europe“ (DANET), die Dachorganisation des Bildungsnetzwerks "Danube-Networkers". Die Auszeichung wurde der Vorsitzenden von DANET, Carmen Stadelhofer,Ulm, und der Vize-Präsidentin, Prof. Emilia Velikova,Ruse, bei der Plenarsitzung des EWSA  am 13.12.2018 in Brüssel überreicht. Die Auszeichnung beinhaltet ein Preisgeld von 14 000 EUR für das Projekt „Geschmack der Donau – Brot verbindet“ (http://bread-connects.tastes-of-danube.eu/), mit dem auf die verbindende Kraft des Kulturerbes zwischen Menschen verschiedener Altersgruppen und mit unterschiedlichem kulturellem und sozialem Hintergrund aufmerksam gemacht wird.

In ihrer Dankesrede anlässlich der Preisverleihung am 13. Dezember in Brüssel erklärte die Vorsitzende von DANET, Carmen Stadelhofer: „Brot war schon immer ein Symbol der Gemeinschaft und des Teilens. Mit unserem Projekt wollen wir Hürden abbauen und etwas für ein solidarisches und friedliches Europa tun. Wir arbeiten an der Basis und wollen, dass alle mitmachen können. Wir bringen verschiedene ethnische Gruppen zusammen, die ansonsten keine Berührungspunkte hätten. Wir bringen ältere und junge Menschen zusammen und integrieren auch diejenigen, die manchmal nur schwer ihren Platz in der Gesellschaft finden. Dieser Preis ist eine große Auszeichnung und Ehre für viele Organisationen und Menschen, die an diesem Projekt beteiligt sind.“

 

Nachruf zu Dr.Erna Subklew

von Carmen Stadelhofer

Nachruf zu Dr. Erna Subklew, Gründungsmitglied und langjährige Wegbegleiterin von ViLE, ,gestorben am am 1.8.2018  in Frankfurt

 

Weiterlesen …

Kunst aus Industrieabfällen

von Roma Szczocarz

Zufaellige Entdeckung: Art Galerie im Hof

Die Galerie im Hof in der Piotrkowska Strasse 118 in Lodz zeigt die Ausstellung unter dem Motto“ Metal art from industrielle waste“ von Andrzej Czapliński Jr.



 

Weiterlesen …