Vom Schreiben für das Lerncafe

von Dietrich Bösenberg
Schreiben für das Lerncafe – eine Herausforderung? – Ja, aber kein „Hexenwerk“!
Manch einer meint, es sei schwierig, Texte oder Artikel für das Lerncafe zu verfassen und traut es sich deshalb selbst nicht zu. Aber…

Der Einstieg

Oftmals erfordert es nur einen ganz kleinen Ruck, um eine gewisse Hemmschwelle zu überwinden und einen Versuch zu wagen, „zur Feder zu greifen“. Die Erfahrung zeigt nämlich, dass gerade die ältere Generation sogar recht gut schreiben kann. Anders als bei manchen jüngeren Menschen, hat lebenslange Praxis des Austausches auch in schriftlicher Form, sowohl beruflich als auch privat, diese Fähigkeit mit sich gebracht.
Dazu gibt es vielerlei Hilfen und Unterstützungen, die an dieser Stelle beispielhaft vorgestellt werden, um zum Mitmachen zu ermutigen.



Kurse in der Nähe

Überall in Deutschland werden von Volkshochschulen und ähnlichen Institutionen Präsenzkurse und -seminare angeboten, in den das Schreiben von Texten aller Art in „Schreibwerkstätten“ erlernt und geübt werden kann. Autobiographisches Schreiben, kreatives Verfassen von Geschichten, Erlebnisbeschreibungen u.v.m. werden üblicherweise in einfühlsamer Art und Weise vermittelt. Dabei kann die Zusammenarbeit in Gruppen mit anderen gleichgesinnten Menschen in derartigen Kursen besonders anregend und motivierend sein. (s.a. Links)

Kurse im Netz

Manche Menschen ziehen es vielleicht vor, ihre schon vorhandene Neigung zum Schreiben zunächst im Selbststudium aufzufrischen. Im Internet sind viele Angebote zu finden, wie man das Schreiben in seinen diversen Ausprägungen erlernen oder trainieren kann. Von der Sprachschulung bis zur schriftstellerischen Betätigung werden alle denkbaren Varianten angeboten. Zumeist handelt es sich um kostenpflichtige Online-Kurse, jedoch sind durchaus auch kostenfreie Übungsplattformen zu finden. Private Initiativen, staatliche Stellen oder auch Universitäten haben entsprechende Internetseiten bereitgestellt. Natürlich ist sorgfältige Prüfung der Angebote erforderlich, insbesondere bei kostenpflichtigen Kursen. Bei Interesse können weitere Informationen gegeben werden. (s.a. Links).

Der „beste“ Weg

Für viele Interessenten könnte der beste Weg, Autor für das Lerncafe zu werden, das Schreibtraining in Form einer Kombination von realen Kursen mit Übungen in digitaler Form sein. Genau das bietet das Lerncafe-Team an!!
Erfahrene Trainer bieten in Präsenzkursen Schulungen gezielt für die Mitarbeit im Lerncafe an. Dabei werden die nötigen Grundkenntnisse für das spezifische Schreiben für das Internet vermittelt, ebenso stilistische Gesichtspunkte sowie die Eigenheiten der verschiedenen Textvarianten. Das Herangehen an Beschreibungen, Erlebnisse, Sachberichte, Reportagen, Interviews usw. wird behandelt und nicht zuletzt das Recherchieren von Inhalten oder Hintergrundinformationen, als Vorbereitung für die Schreibarbeit. Ergänzend werden Arbeitsmaterialien in gut verständlicher Form zur Verfügung gestellt, die zu eigenen Übungen am persönlichen PC bestimmt sind.
Einen Überblick gewährt diese Auflistung. Zugang zum passwort-geschützten ausführlichen Inhalt kann bei der Lerncafe-Redaktion info@lerncafe.de angefordert werden.

weiterführende Links:

Hinweis: Die aufgeführten Links stellen ausschließlich Beispiele dar, die die Suche im Internet erleichtern sollen. Damit sind weder Empfehlungen noch Bewertungen verbunden und es bleibt dem Internetnutzer überlassen, mit entsprechender Umsicht vorzugehen. Evtl. Fragen beantwortet das LC-Team gerne.

Beispiel Volkshochschulprogramm:
http://www.vhs-inzigkofen.de/kurse/literatur-und-schreiben.html
Die VHS Inzigkofen

Beispiel Schreibtrainer im Internet
https://www.uni-due.de/schreibwerkstatt/trainer/
Angebot mehrerer Universitäten

Beispiel Schulungsmaterial im Internet
http://www.senioren-redaktion.de/
Materialien der Lerncafe-Redaktion. Passwort muss angefordert werden.

Zurück