Hermann Hesse über das Alter

von Erdmute Dietmann-Beckert
Die Sammlung von Texten und Gedichten von Hermann Hesse enthält Betrachtungen und Gedichte über das Alter.

Ich möchte die kleine Anthologie: „Mit der Reife wird man immer jünger“ empfehlen, weil sich darin neben heiteren Texten auch besinnliche befinden. Die Ausgabe enthält schwarz-weiß Photographien, Zeichnungen von Ernst Penzoldt und die Kopie eines kleinen Textes in Hesses Handschrift.
Der Textsammlung ist eine CD beigefügt, auf der Hermann Hesse selber zu hören ist. Der zweite Text „Über das Alter“ steht auf S. 68 ff.

Im Nachwort verweist Volker Michels auf Hesses Widerstand gegen den Nationalsozialismus und die Kraft, seine „konfliktgeladene Existenz“ durchzuhalten und in seinen Werken keine Verbitterung spüren zu lassen.

Zum Schluss ein Gedanke, dem ich zustimme auf Seite 83:
„Es darf uns nicht daran liegen, das Vergangene zu halten oder zu kopieren, sondern wandlungsfähig das Neue zu erleben und mit unseren Kräften dabeizusein.“

Das Buch
Hermann Hesse. Mit der Reife wird man immer jünger. Herausgeber: Volker Michels. Frankfurt M. 1990. Tb 2003

Kommentare

Zurück