Das Alter aus journalistischer Sicht

von Hildegard Neufeld
Mit der zunehmenden Alterung der Gesellschaft verändern sich auch die Einstellungen zum Alter und zum Älterwerden. Journalisten kommt bei der Vermittlung des gesellschaftlichen Bildes vom Alter eine Schlüsselrolle zu.

Weiterlesen …

Das Alter in den Medien

von Hildegard Neufeld
Durch die Beschreibung und Darstellung des Alters und alter Menschen in den Medien, aber auch durch Annahmen und Vorstellungen sowie persönliche Kontakte entstehen Altersbilder, die einen prägenden Einfluss auf die Lebenssituation alter Menschen ausüben.

Weiterlesen …

Gedanken in der Literatur

von Margret Budde
Zu allen Zeiten haben sich die Menschen Gedanken über das Alter gemacht. Stöbert man in den Bücherlisten, so gibt es laufend Neuerscheinungen. In meiner Zusammenstellung aber habe ich nur Gedanken aus vergangenen Jahrhunderten aufgeführt.

Weiterlesen …

Das Greisenalter

von Roma Szczocarz
„Das Greisenalter, das alle zu erreichen wünschen, klagen alle an, wenn sie es erreicht haben“. Cicero

Weiterlesen …

Halacha – über das Alter im Judentum

von Margret Budde
Alle Religionen haben ihre eigenen Vorstellungen über die letzte Zeit des Lebens. So unterschiedlich sie auch sind, eines ist allen gemein: die Ehrfurcht vor dem Alter.

Weiterlesen …

Alt sein in der Türkei

von Erna Subklew
Verglichen mit Deutschland, ist der Anteil der alten Menschen in der Türkei gering. Laut einer im Jahre 2009 erhobenen Statistik sind nur 6,8 Prozent über 65 Jahre alt. Trotzdem hat man Ende des vorigen Jahrhunderts die Senioren ins Blickfeld genommen.

Weiterlesen …

Deutsche Senioren in Thailand

von Hildegard Keller
Bedingt durch Kultur und Buddhismus erlebt der alte Mensch in Thailand etwas, das bei uns in Europa immer mehr verloren geht: den Respekt vor dem älteren Mitmenschen. Im „Land des Lächelns“ gilt der Lebenserfahrene als eine Quelle des Rates, der geehrt und respektiert wird.

Weiterlesen …

memoro, bank der erinnerungen

von Anne Pöttgen
So sieht memoro sich selbst: Memoro – die bank der erinnerungen ist nichts anderes als eine klassifizierte Sammlung von Inhalten. Der Inhalt macht’s: Es kommt nur zu Wort und ins Bild, wer vor 1950 geboren ist.

Weiterlesen …

Ganzheitliches Gedächtnistraining

von Monica Lindenberg-Kaiser
Ein gutes Gedächtnis ist nicht ererbt, sondern durch gehirngerechte Nutzung erworben. Damit nach der Berufsphase das Gehirn nicht in Rente geht, kann ganzheitliches Gedächtnistraining Abhilfe schaffen.

Weiterlesen …

Seniorenfeindlichkeit

von Roma Szczocarz
Erklärung
„Seniorenfeindlichkeit“ bezeichnet eine Diskriminierung aufgrund des Alters.
Hierbei finden drei Prozesse gleichzeitig statt:
- Eine Etikettierung d.h. die Zuordnung einer Person zu einer Altersgruppe
- Eine Stereotypisierung d.h. die negative Bewertung von Eigenschaften einer Personengruppe hier: Altersgruppe
- Eine Diskriminierung, d.h. ein negatives Verhalten gegenüber der Person aufgrund der zugeordneten stereotypen Eigenschaften.
In der Charta der Grundrechte der Europäischen Union ist ein Verbot einer Altersdiskriminierung enthalten, im Artikel 3, Absatz 1 und auch in der Europäischen Menschenrechtskonvention.

Weiterlesen …