Lina Morgenstern genannt Suppenlina

Von Erdmute Dietmann-Beckert

„Mit Vergnügen gebe ich Ihnen meinen Namen. Sie haben ein vortreffliches Werk vor, harren Sie nur aus, es wird gelingen.“ (Karl Twesten, preußischer Politiker, zu Lina Morgenstern. In: Heinz Knobloch, S.16, 1997)

Weiterlesen …

Die Mütter des Grundgesetzes

Von Lore Wagener

Die Mitglieder des Parlamentarischen Rates von 1948/49 gelten als Väter und Mütter der bundesrepublikanischen Verfassung. Es waren 61 Männer, viele davon als bedeutend bewundert, und nur 4 weniger bekannte Frauen, die um unsere demokratische Verfassung rangen.

Weiterlesen …

Amalie Struve, eine zeitlebens politisch engagierte Frau

Von Eleonore Zorn

Amalie Struve war eine bemerkenswerte Frau, weil sie sich ungeachtet ihrer unehelichen Herkunft und der Vorurteile ihrer Zeit weit über den Durchschnitt politisch engagierte. Sie war 1848/49 während der „Badischen Revolution“ aktiv an der Seite ihres Mannes tätig und später auch in Amerika.

Weiterlesen …

Ordensfrauen verändern die Welt

Von Erna Subklew

Während meiner Schulzeit hörten wir von Albert Schweitzer. Sein Wirken in Lambarene in Gabun (Afrika) beeindruckte uns so stark, dass unsere Lektüre Bücher über Afrika wurden. Darüber hinaus war damals unser Ziel, selber nach Afrika zu gehen und dort zu helfen.

Weiterlesen …

Die Suffragetten

Von Sibylle Sättler

Nicht länger nur „züchtige Hausfrau“! Frauen wollten mehr, auch politisch mitreden und das Recht zu wählen, das ihnen lange verwehrt wurde. Um ihr Ziel zu erreichen, wurden die Frauen in England militant, traten in Hungerstreik, riskierten ihr Leben.

Weiterlesen …

Die Dorfhelferinnen

Von Elisabeth Grupp

„Am schönsten war die Kindheit und am wichtigsten war die Arbeit mit den und für die Dorfhelferinnen", sagte Elisabeth Schwander am Ende ihres Lebens. Gründerin des Berufes der Dorfhelferinnen sowie Vordenkerin der deutschen Landfrauenbewegung.

Weiterlesen …