Die Gienanth-Werke

von Hildegard Keller

Die Gienanth-Werke sind in der Pfalz ein immer aktueller Begriff! Ihre Bedeutung reicht weit über die Landesgrenzen hinaus.

Weiterlesen …

Erntedank

von Uwe Bartholl

Die Bilder sind im Kopf: Almabtrieb, Weinlese oder der Zug von geschmückten Erntewagen durch das Dorf. Überall geht es festlich zu. Im milden Licht der schon tiefer stehenden Sonne Bilder freudvoller Gefühle. Der Lohn für Arbeit und Mühsal wird eingefahren und gebührend gefeiert.

Weiterlesen …

Chancengleichheit für Frauen in der Privatwirtschaft

von Hildegard Neufeld

Männer und Frauen sind gleichberechtigt, heißt es im Artikel 3 des Grundgesetzes.      Heute sind Frauen per Gesetz zwar gleichberechtigt, in einigen Bereichen aber noch immer benachteiligt, wie zum Beispiel durch geringere Bezahlung und weniger Aufstiegschancen im Berufsleben.

Weiterlesen …

Einfluss des demografischen Wandels auf den Arbeitsmarkt

von Hildegard Neufeld

Wir leben nicht nur immer länger, wir werden auch immer weniger. Die Lebenserwartung der deutschen Menschen steigt, doch die Bevölkerung schrumpft.  Welche Auswirkungen hat der demografische Wandel auf den Arbeitsmarkt?

Weiterlesen …

Die unbezahlte Hausarbeit

von Horst Glameyer

„Das bißchen Haushalt macht sich von allein – sagt mein Mann
Das bißchen Haushalt kann so schlimm nicht sein – sagt mein Mann“,
sang Johanna von Koczian 1977. Und was hat sich seitdem daran geändert?

Weiterlesen …

Nachkriegszeit auf der Schwäbischen Alb

von Ursula Bischoff

Zwischen Donau und Neckar zieht sich der Bergrücken der Schwäbischen Alb mit ihren prächtigen Ebenen und waldreichen Fluren hin. Mein Vater, der Kunstmaler, liebte diese Landschaft.Aber zwischen seiner künstlerischen Sicht und dem harten Leben der Älbler bestand ein großer Unterschied.

Weiterlesen …

Der Reichsarbeitsdienst

von Dietrich Bösenberg

Der Reichsarbeitsdienst war eine Organisation im nationalsozialistischen Deutschen Reich. Er stellte einen Teil der Erziehung zur „Volksgemeinschaft und zur wahren Arbeitsauffassung, vor allem zur gebührenden Achtung der Handarbeit..." dar (aus §1 des Gesetzes von 1935).

Weiterlesen …

Das Phänomen Mobbing

von Sibylle Sättler

Mobbing gab es immer schon! Mobbing kann überall und in jeder Gruppierung vorkommen, sei es in der Arbeitswelt, in Schule und Ausbildung, im Sportverein, Altersheim, Gefängnis und Internet. Und in Deutschland gibt es noch kein Gesetz dagegen!

Weiterlesen …

Die Welt der Mode

von Elisabeth Grupp

Als Gott Adam und Eva aus dem Paradies vertrieb, sahen sie, dass sie nackt waren. Aus Erbarmen schenkte er ihnen zum Trost die Mode.

Weiterlesen …

Früh übt sich

von Bernhard Bäuer

1934, kaum war ich 5 Jahre alt, da begann die Arbeit auf den Straßen und in den Parkanlagen. Der Herbst eignete sich gut dazu, mit Kastanien Wagen, Pfeifen und Kastanienmännchen zu produzieren und diese dann an Ständen am Straßenrand zu verkaufen. Dazu war eine organisierte Arbeitsteilung nötig.

Weiterlesen …

Das traue ich mir zu

von Eleonore Zorn

Ich bin inzwischen über Siebzig und sehr froh, dass ich mich auf kein Bewerbungsgespräch mehr vorbereiten muss. Vom Zusammenstellen einer Bewerbungsmappe ganz zu schweigen. Welch eine nervliche Anspannung das sein kann.

Weiterlesen …