Die Frankfurter Küche

von Roma Szczocarz

„Die Frankfurter Küche“ war kaum weniger als eine Revolution. Die Prinzipien, denen sie folgte, waren so klug und fortschrittlich, dass sie noch heute Grundlage der Küchenplanung sind.
Ein Zitat von Peter Kaufmann sagt: „Die damals gelegte Saat sollte, wenn auch mit Verspätung, fulminant aufgehen“.

Weiterlesen …

Lebensmittel gut gekühlt

von Lore Wagener

Kühl- und Gefriergeräte haben – im Verein mit anderen Großgeräten – die Küchenarbeit so erleichtert, dass die Nur-Hausfrau selten geworden ist. Für die meisten Frauen ist eine außerhäusliche Berufstätigkeit heute möglich und selbstverständlich.

Weiterlesen …

Geocaching alias Schnitzeljagd

von Anne Pöttgen

Ostereier verstecken und beim Kindergeburtstag eine Schnitzeljagd veranstalten, das gibt es immer noch. Aber wenn Horden von Erwachsenen oder Jugendlichen in Wald und Feld ein GPS-Gerät schwenken und dabei einen versteckten Schatz suchen, dann muss es natürlich einen neuen Namen haben: Geocaching.

Weiterlesen …

Unser täglich Essen

von Erna Subklew

Die schnelle Veränderung, die es in den Jahrzehnten nach dem zweiten Weltkrieg auf den meisten technischen Gebieten gab, erstreckte sich auch auf den Sektor der Ernährung. Nach einer Zeit des Hungerns folgte eine Zeit des Schwelgens.

Weiterlesen …

Die Milchkannengeschichte

von Eleonore Zorn

Wer hätte das gedacht in meiner Kindheit, dass man im Jahr 2013 den Kindern geduldig erklären muss, dass die Milch nicht von Müller-Milch kommt, nicht im Tetra-Pack wächst, nicht aus der Lila Kuh von Milka fließt?

Weiterlesen …

Wohnverhältnisse wie im Museumsdorf

von Roswitha Ludwig

In vielen Bauerndörfern hat sich seit den 60er Jahren ein Wandel vollzogen. Sie wurden zu Wohngemeinden mit Gewerbegebieten und wenigen Aussiedlerhöfen. Ich wuchs auf in einem Dorf alten Typs, in einem Bauernhaus. Solche Wohnverhältnisse präsentieren heute Freilichtmuseen.

Weiterlesen …