Vom Dynamit zum Nobelpreis

von Roma Szczocarz

„ Ich bin wie Nobel der Ansicht, dass die Menschheit mehr Gutes als Böses aus den neuen Entdeckungen gewinnen kann“ sagte Pierre Curie (1905). Alfred Nobel starb 1896, aber sein Name ist heute lebendiger als je zuvor.
Nobel als Erfinder war schon zu Lebzeiten weltbekannt, aber weltberühmt wurde er nach dem Tod als Preisstifter.

Weiterlesen …

Die erste Welle der Frauenbewegung und ihre Pionierinnen

von Roma Szczocarz

„ Wenn die Frau das Recht hat, das Schafott zu besteigen, muss sie auch das Recht haben, die Rednertribüne zu besteigen“ sagte Olympe de Gouges im 18. Jahrhundert. Die Frauenbewegung, sowie Frauenrechtsbewegung sind eine globale soziale Bewegungen, die sich für die Rechte von Frauen und die Verbesserung ihrer gesellschaftlichen Stellung einsetzen.

Weiterlesen …

Die Vergangenheit ist lebendig

von Erna subklew

Das Jahr 2013 begann im Januar mit dem Gedenken dreier  Ereignisse, die für Deutschland beträchtliche Auswirkungen hatten.
 Im Januar 1933 war die Machtergreifung Hitlers, Ende Januar /Anfang Februar ergab sich die 6. deutsche Armee den Sowjets und im gleichen Monat 1963 wurde der Elysée-Vertrag mit Frankreich geschlossen.

Weiterlesen …

Das Gold der Azteken

von Erna Subklew

In der dritten Woche im Februar strahlte der Sender 3 sat das Thema „Die Schlacht um den Teller“ aus.
Es wurde von Essgewohnheiten auf den  Kontinenten und in den Ländern berichtet. Ein Bericht hat mich sehr beeindruckt. Er handelte von der Mangelernährung der Kleinbauern in Mexiko, die sich nicht mehr selbst ernähren können.

Weiterlesen …

Semmelweis - Der Retter der Mütter

von Erna Subklew

Am 7. April fand ich in der FAS einen kleinen Artikel über die noch immer große Gefahr der Infektion im Krankenhaus. Anlässlich einer Tagung der Internisten sagte der Leiter der Uni-Kliniken in Jena, dass zwischen 20 und 30 Prozent der Infektionen an der unzureichenden Handhygiene von Ärzten und Pflegepersonal läge.

Weiterlesen …

Magie

von Anne Pöttgen

In Indonesien wird darüber gestritten, ob in das Strafgesetzbuch Paragraphen über das Ausüben Schwarzer Magie aufgenommen werden sollen.  Aber wie soll Hexerei bewiesen werden, fragen einige Abgeordnete. Vielleicht wäre der deutsche „Hexenhammer“ aus dem 15. Jahrhundert hilfreich?

Weiterlesen …