familia – die Familie im alten Rom

von Anne Pöttgen

Der römische Staat war ein ausgesprochener „Rechts“-staat. Zwar gab es schon vorher Gesetze, aber bei den Römern wurden sie zu einem System zusammengefasst. Ihre „Zwölf Tafeln“ aus dem vierten Jahrhundert v. Chr. waren die Grundlage des gesamten öffentlichen und privaten Rechts.

Weiterlesen …

Familien-Porträts

von Anne Pöttgen

Große Familien in Politik, Industrie und Geschichte, mit ihren Namen verbinden wir sofort ein bestimmtes Thema. Papst Alexander der VI. und der Nepotismus, die Hohenzollern und unser letzter Kaiser, Rothschild und Geld, Krupp und industrielle Revolution.

Weiterlesen …

Frankfurter Bürger

von Erna Subklew

Bei der Recherche zum Thema Familie, fiel mir das Frankfurter Bürgerbuch von Dr. Alexander Dietz in die Hände. Es ist von 1897 und beschäftigt sich als erstes, unabhängig vom sozialen Status, mit dem Alter, der Herkunft und dem Beruf von 600 Frankfurter Familien, die das Frankfurter Bürgerrecht seit mindestens 1806 besitzen.

Weiterlesen …

Mein Urgroßvater, der Chronist

von Sigrid Peicke

Mein Urgroßvater starb mit 93 Jahren, einen Monat vor meiner Geburt, am 14. Februar 1939. Er wäre sicherlich enttäuscht gewesen, dass ich kein Junge war. Denn zu dieser Zeit besaß meine Familie ein Hofgut in Groß-Ottersleben und ein Nachfolger wäre sehr erwünscht gewesen.

Weiterlesen …