Der Frieden lässt auf sich warten

Von Manfred Mätzke

Die Geschichte des Nahostkonflikts beginnt mit der zunehmenden Einwanderung von Juden nach Palästina Ende des 19. Jahrhunderts. Seit 1918, mit Eroberung der Region durch Großbritannien, gibt es zwischen Israel und den Palästinensern keinen Frieden. Mit jedem bedeutenden Ereignis im Nahen Osten sind neue Hoffnungen und Befürchtungen verbunden. Was bleibt sind Zorn und Enttäuschung. Und kleine Oasen der Hoffnung.

Weiterlesen …

Vom Kaiserreich zur Republik - Wende mit Zwängen

von Roswitha Ludwig
Große Veränderungen brachte der 09. 11. 1918 in Deutschland: morgens noch Monarchie, mittags ein verwaister Kaiserthron, zweimal Proklamation der Republik, zwei Reichskanzler: ein Adliger übergab an einen Arbeitervertreter.

Weiterlesen …

Wendepunkte bei Gestalten der Bibel

von Elisabeth Grupp
In der Bibel finden wir viele Beispiele, wie sich Wandlungen im Leben der einzelnen Gestalten vollziehen können. Sie sind uns allen bekannt, doch hier möchte ich einmal im Zusammenhang darauf eingehen.

Weiterlesen …

Der Absturz - Napoleons Russlandfeldzug

von Hildegard Keller
Die Entscheidung für den Russlandfeldzug brachte für Napoleon den katastrophalen Wendepunkt in seinem Leben. Ohne den verhängnisvollen Angriff auf das Zarenreich vor 200 Jahren wäre wohl auch der Lauf der Geschichte ein ganz anderer geworden.

Weiterlesen …

Brandts Kniefall

von Roma Szczocarz
„Das Alte stürzt, es ändert sich die Zeit und neues Leben blüht aus den Ruinen“
Wilhelm Tell von Friedrich Schiller
Ein Wendepunkt ist derjenige Zeitpunkt, an dem eine wichtige Veränderung
eintritt: Man ist dann an einem Wendepunkt angekommen.

Weiterlesen …

Die industrielle Revolution

von Erna Subklew
Selten hat es einen so einschneidenden Wandel im Leben der Völker Europas und Amerikas gegeben wie durch die Industrielle Revolution. Gemeinsam mit der davor stattgefundenen Französischen Revolution hat sie die damaligen Lebensverhältnisse verändert und Auswirkungen bis zum heutigen Tage.

Weiterlesen …

Auf halbem Wege stehen geblieben

von Erdmute dietmann-Beckert

Geschichte ist „die geistige Form, in der eine Kultur sich Rechenschaft über ihre Vergangenheit ablegt“.Johan Huizinga. Deutsche Geschichte.Bd.7 Stuttgart 1997.

Weiterlesen …