Erschienen am 1.März 2012

Meine Fahrt mit dem Orient-Express 1932

von Erna Subklew

Das 19. Jahrhundert war das Jahrhundert der großen Eisenbahnprojekte. Nachdem man die Angst vor dem Ungetüm Lokomotive überwunden und gemerkt hatte, wie viel schneller man größere Strecken mit der Bahn überwinden konnte, fing jedes Land an, sein Schienennetz zu bauen.

Weiterlesen …

Salzkarawanen durch die Sahara

von Horst Glameyer

Wer im Supermarkt vor den Speisesalzangeboten steht und einen Blick auf die Preise der 500g-Packungen wirft, die ca. von 17 bis 99 Cent reichen, wird kaum daran denken, unter welchen Strapazen Karawanen noch immer Salz durch Wüsten und über steile Gebirgspfade befördern.

Weiterlesen …

Über die Alpen

von Anne Pöttgen

Unüberwindlich sind sie heute nicht mehr, die Alpen, wir folgen einfach den Straßen oder Schienen. Aber auch früher schon fand man Wege von Nord nach Süd und umgekehrt, vor allem des Handels wegen.

Weiterlesen …

Das Straßennetz des Römischen Weltreiches

von Dietrich Bösenberg

„Ab Roma ad limites“ – von Rom an das Ende der Welt…
Eine einzigartige kulturelle Leistung des römischen Staates war die Schaffung eines „weltumspannenden“ Straßennetzes, gleichzeitig eine Voraussetzung für die  Errichtung und Erhaltung des Weltreiches.

Weiterlesen …

Paulus unterwegs im römischen Weltreich

von Uwe Bartholl

Forscher missachten die eigene Gesundheit, Künstler malen gegen Unverständnis an, Prediger verkünden tauben Ohren. Was treibt diese Menschen an, zu tun, was sie nicht lassen können? Paulus gehört zu ihnen.

Weiterlesen …

Mit der Postkutsche unterwegs

Von Hildegard Neufeld

Die historischen Postkutschen waren von Pferden gezogene vierrädrige Wagen, die nahezu drei Jahrhunderte lang - bis ins frühe 20. Jahrhundert hinein - von der Post zur Beförderung von Postsendungen und zahlenden Fahrgästen benutzt wurden.

Weiterlesen …

Hölderlins "Andenken"

von Liane Rohn

Unterwegs auf Hölderlins Spuren von Nürtingen nach Bordeaux.

Weiterlesen …

Entdeckungsreise durch Rheinland-Pfalz

von Hildegard Keller

1946 stückelte die französische Militärregierung aus verschiedenen Territorien ein neues „Staatengebilde“ zusammen. Es ist gelungen, daraus die Einheit des Bundeslandes mit dem Doppelnamen Rheinland-Pfalz entstehen zu lassen.
Diese Entwicklung habe ich als Pfälzerin hautnah miterlebt.

Weiterlesen …

Ahrstraße und Nürburgring

Von Marlis Föhr

Das Ahrtal erhielt seinen Namen nach dem Nebenfluss des Rheins, der in Blankenheim entspringt und bei Remagen- Kripp in den Rhein mündet.

Weiterlesen …

Die Transsibirische Eisenbahn

von Lore Wagener

Wer gern mit der Eisenbahn unterwegs ist, für den ist eine Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn vermutlich ein High-Light. Auf der 9287 km langen Strecke zwischen Moskau und Wladiwostok kann man in etwa 160 Stunden durch fast ganz Eurasien fahren.

Weiterlesen …