Liebe Leserinnen und Leser,

“Wer vor der Vergangenheit die Augen verschließt, wird blind für die Gegenwart“. Diese Worte stammen von unserem Alt-Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker. Erfahrungsgemäß nimmt die Rückbesinnung im Laufe unseres Lebens zu. Während wir uns in der Jugend und im frühen Erwachsenenalter wenig um die Vergangenheit kümmern, interessiert uns diese, wenn wir selber älter geworden sind, immer mehr. Wie oft hört man dann den Ausspruch „hätte ich doch nur eher gefragt“. Wenn das Interesse wach wird, sind oft nur noch wenige Zeitzeugen da, die eine Antwort geben können.
Das LernCafe 62 ist der Begegnung mit der Vergangenheit gewidmet. Die Vergangenheit ist es, die Einfluss auf unsere Gegenwart nimmt und auch der Zukunft die Richtung weist.
Die Beiträge dieses LC sind oft von sehr persönlichen Erinnerungen geprägt oder geben Zeugnis von Ereignissen, die für viele Menschen von Bedeutung waren.
Sie wecken Erinnerungen in uns und erhalten wichtige Spuren der Vergangenheit, um sie für die Nachwelt erfahrbar zu machen.

Redaktionsleitung

Die Mitglieder des Redaktionsteams Erna Subklew und Hildegard Neufeld sind verantwortlich für die Texte, während Lore Wagener es für die Bilder ist. Wir haben uns bemüht, Ihnen einen Ausschnitt unserer Spurensuche und Begegnungen mit der Vergangenheit zu vermitteln. Die meisten der verwendeten Bilder sind gemeinfrei oder aber die notwendigen Lizenzangaben befinden sich bei den Artikeln, zu denen die Bilder gehören.
Für die Technik zeichnet Mechthild Trilling verantwortlich.

Autoren dieser Ausgabe

Dietrich Bösenberg
Erdmute Dietmann-Beckert
Horst Glameyer
Elisabeth Grupp
Hildegard Keller
Dr. Manfred Mätzke
Hildegard Neufeld
Anne Pöttgen
Maja Prée
Liane Rohn
Sibylle Sättler
Roma Szczocarz
Dr. Erna Subklew
Lore Wagener