Gedanken über das Reisen

von Erna Subklew

Was ist der Reiz des Reisens, wann hat das Reisen begonnen? Müssen wir, um dies zu erfahren, weit in die Vorzeit gehen, als die Menschen ihren Wohnort verlassen mussten, wenn die Grundlagen des Überlebens nicht mehr gegeben waren? Wenn entweder alles abgeweidet oder durch Katastrophen vernichtet war, was man zum Überleben brauchte? Dann wäre dies der Anfang der Reisetätigkeit gewesen, wenn man es auch damals sicherlich so nicht nannte.

Definition des Begriffes Reisen

Mag auch früher der Grund für das Verlassen des Wohnortes die mangelnden Voraussetzungen für ein Überleben gewesen sein, auch heute noch verlassen Menschen deswegen ihre Heimat, so würde man dies jetzt wahrscheinlich mit Auswanderung oder auch Flucht bezeichnen.
Reisen bedeutet in unserer Zeit eine vorübergehende Abwesenheit vom festen Wohnort zu dem man wieder zurückkehrt. Dann hat Reisen erst viel später begonnen.
Aber wie nennt man es, wenn der Haushalt einer Familie in der Türkei in den Sommermonaten ins Gebirge, in die Nähe der Weiden umsiedelt?

Reisen in der Antike

Geht man vom zeitweisen Verlassen des Wohnortes als Reisen aus, dann reisten aber schon die Menschen in der Antike. Auch sie verließen zeitweise ihren Wohnort, um andere Gegenden zu besuchen. Die Zeit, die sie wegblieben, war aber in der Regel ein Vielfaches von der, die unsere Reisen dauern.
Trotz der geringen Reisegeschwindigkeit, bedingt durch schlechte Straßen und langsamere Verkehrsmittel wie Kamele, Esel, Pferde und Schiffe waren die Entfernungen, die zurückgelegt wurden, beachtlich.
Reisen in der Antike hatten oft einen politischen Hintergrund. Man hatte vielleicht von einer Monarchin gehört, die einen Ehepartner suchte und die ins politische Konzept passte. Die Reisen dienten der Wirtschaft. In anderen Ländern gab es Rohstoffe, die man nicht besaß. Aber auch die Kultur spielte schon eine Rolle: Man traf sich zu Festspielen und sah, was andere Länder in Hinblick auf Zivilisation und Kultur bereits besaßen.

Reisen heute


Wenn wir nachdenken, warum wir heute verreisen, so wird wahrscheinlich die Erholung ein wichtiger Punkt sein und zwar einer, den es in der Antike nicht gab. Aber auch bei uns sind politische Gründe sehr wichtig, und bei uns bilden Wirtschaft und Handel einen ebenso wichtige Punkte, um sich auf Reisen zu begeben.
Sind wir in einem fremden Land und nicht gerade nur am Ausruhen interessiert, werden wir uns für die Kultur und die Antiquitäten des Landes interessieren oder „Festspiele“ besuchen. Vielleicht werden wir sogar das Land bereisen und Entdeckungen machen.
Unser Interesse an fremden Ländern hat sich beinahe gar nicht geändert.
Außer dass wir es heute viel leichter haben und schneller am Ziel sind, wenn wir verreisen wollen.

Zurück

Lesen Sie ebenfalls in dieser Kategorie