Die Hungerzeit nach dem Krieg von 1945-1948

von Elisabeth Grupp

Es war der Beginn des zweiten Weltkrieges.
Man schrieb das Jahr 1939, als wir drei Geschwister am Tisch saßen und zu unserer Mutter sagten: „Einen Hefezopf ohne Glasur essen wir nicht.“
Auch im Brotkasten waren Brotreste zu finden, der Wohlstand war mäßig, aber dennoch gab es gewisse Ansprüche von Seiten der Kinder.

 

Weiterlesen …

Foodwatch kontra TTIP?

von Lore Wagener

Kürzlich hörte ich im WDR 5 eine ungewöhnlich aggressive Diskussion zu der Frage, ob das neue Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU tatsächlich notwendig ist.

Weiterlesen …

Rosinenbomber für Berlin

von Ute Lenke

Im Laufe der Menschheitsgeschichte war die Ernährung des Menschen nicht nur entscheidend für die Entwicklung des homo sapiens, sein Überleben und Wohlergehen; Haben oder Nichthaben der nötigen Nahrungsmittel entschied auch über Krieg und Frieden: Essen als Waffe.

Ein Beispiel aus unserer jüngeren Geschichte ist die Lebensmittelblockade 1948/49 in Berlin.

Weiterlesen …